Flexible Arbeitszeiten

Flexible Arbeitszeiten

Die Digitalisierung sowie neue Technologien und Entwicklungen führen zu tiefgreifenden Veränderungen in der Arbeitswelt. Moderne Unternehmen reagieren darauf und bieten in Ihren Stellenangeboten vermehrt den Corporate Benefit flexible Arbeitszeitmodelle an. Welche Modelle das sein können und welche Vorteile sie bieten, wird im Folgenden ausgeführt.

Unterschiedliche Formen flexibler Arbeitszeit

Viele Menschen legen bei Ihrer Jobsuche großen Wert auf Angebote mit flexiblen Arbeitszeiten. Diese lassen sich besser mit dem Privatleben vereinbaren und bieten den Angestellten mehr persönlichen Freiraum als das veraltete Modell des 9-to-5-Jobs. Die derzeitigen Versionen von flexiblen Arbeitszeiten sind:

Gleitzeit:

Das Modell der Gleitzeit ist als Corporate Benefit altbekannt und hat sich seit langem bewährt. Bei der Gleitzeit gibt es eine vorgeschriebene wöchentliche bzw. monatliche Anzahl von Arbeitsstunden. Jedoch schreibt das Unternehmen keinen festen Zeitpunkt für den Arbeitsbeginn und das Ende vor. So können Arbeitnehmer bei niederem Arbeitsaufkommen später mit der Arbeit beginnen oder früher nach Hause gehen.

Das Modell der Stunden

Eine festgelegte wöchentliche oder monatliche Arbeitszeit ohne weitere Einschränkungen ermöglicht es den Mitarbeitern noch individueller zu arbeiten. Sie führen die Arbeit dann aus, wenn sie anfällt – Hauptsache am Ende der Woche bzw. des Monats stimmt die Anzahl der Stunden und die Aufgaben sind erledigt. Neben der persönlichen Freiheit für die Arbeitnehmer können Unternehmen mithilfe dieses Modells gut auf Schwankungen des Arbeitsaufkommens reagieren.

Jahresarbeitszeit

Hierbei handelt es sich um ein moderneres Modell, bei dem der Arbeitnehmer eine Jahresarbeitszeit vorgegeben bekommt. Er alleine entscheidet jedoch, wann er wie viel arbeiten möchte. In einigen Fällen gibt es Zeiten für eine Anwesenheitspflicht. Im Zuge der Digitalisierung wird jedoch auch das immer weniger notwendig. Hier ist die persönliche Freiheit für den Mitarbeiter besonders hoch, geht allerdings mit einer großen Verantwortung einher. Das Unternehmen kann mit diesem Modell saisonale Schwanken recht gut kompensieren.

Wahlarbeitszeit

Dieses spezielle Mitarbeiterangebot erlaubt es den Angestellten je nach vorgegebener Stundenanzahl ihre Anwesenheit in Absprache mit dem Unternehmen selbst zu wählen. Hierbei kommt es vor allem darauf an, dass alle Einsatzzeiten im Personalplan besetzt ist. Dieses Modell findet man häufig im Dienstleistungsbereich bei Schichtplänen für Teilzeitarbeitskräfte in Bäckereien aber auch Fitness-Studios oder Physiotherapien. Arbeitnehmer profitieren von der Flexibilität und das Unternehmen spart dadurch häufig zusätzliche Arbeitskräfte.

Vertrauensarbeitszeit

Diesen Corporate Benefit findet man eher selten, denn er beruht – wie der Name schon sagt – auf absolutem Vertrauen. Der Arbeitnehmer bekommt sein Gehalt nach Erledigung der ihm gestellten Aufgaben. Wie viel Zeit er dafür aufwendet, muss er nicht dokumentieren. Unternehmen mit diesem Modell gelten als besonders modern. Für den Arbeitnehmer bedeutet diese Version nicht nur mehr persönliche Freiheit, sondern auch eine große Verantwortung.

Lebensarbeitszeit

Hier werden die Überstunden der Angestellten auf ein Zeitkonto festgehalten und angesammelt. Auf Wunsch können die Mitarbeiter diese dann für ein sogenanntes Sabbatical nutzen oder für einen früheren Renteneintritt aufsparen. Die Vorteile dieses Corporate Benefit liegen für die Arbeitnehmer in den längeren Ruhephasen und Arbeitgeber vermeiden Überstundenzuschläge.

Jobsharing

Jobsharing bedeutet, wie es der Name bereits ausdrückt – das Teilen der Arbeit. Zwei oder mehrere Arbeitnehmer teilen sich aufgrund dieses Mitarbeiterangebots dabei in der Regel nicht nur die Arbeit, sondern wenn notwendig auch den dafür vorgesehenen Arbeitsplatz. Das kann sowohl im Wochen- und Tageswechseln als auch in geteilter Früh- und Spätschicht umgesetzt werden. Arbeitgeber sind somit in der Lage wichtige Positionen auch mit Teilzeitkräften in Vollzeit zu besetzen und die Arbeitnehmer haben durch die Teilzeit eine bessere Work-Life-Balance.

Vorteile zusammengefasst

Die Vorteile des Corporate Benefits flexible Arbeitszeiten sind sowohl für Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber vielfältig.

Vorteile Arbeitnehmer
* weniger Pendelzeit
* höhere Motivation
* bessere Work-Life-Balance
* mehr persönliche Freiheiten
* mehr Zeit für Familie und Freunde

Vorteile Arbeitgeber
* verbesserte Mitarbeiterbindung
* geringe Fluktuation durch mehr Zufriedenheit der Angestellten
* Positionierung als moderner Arbeitgeber
* Kostenersparnisse
* motivierte Mitarbeiter

Moderne Arbeitszeitmodell sind für Unternehmen nicht nur ein perfekter Ansatz, um sich als attraktiver Arbeitgeber darzustellen. Sie bieten auch der Arbeitnehmerseite einige Vorteile. Somit können beide Seiten bei entsprechenden Regelungen mehrfach davon profitieren.